Reiserad & Zubehör

von Bernd

Reiserad, Zubehör, Ersatzteile und Werkzeug für unterwegs

Eine zentrale Frage bei einer längeren Radreise: Welches Reiserad und Zubehör brauche ich, welche Ersatzteile und welches Werkzeug nehme ich mit, was lasse ich besser zuhause?

Dabei konkurrieren immer zwei Dinge: Die Sicherheit, alles dabei zu haben – und das Gewicht zusammen mit dem Packvolumen. Wir listen euch einfach einmal auf, was wir dabei haben. Wir freuen uns, wenn euch die Dinge gefallen.

Reiserad

Reiserad, Randonneur, Trekkingrad, E-Trekkingrad

Du bist verwirrt – mit Recht. Es gibt so viele verschiedene Fahrradtypen, dass du zu Beginn nicht so recht weißt, was nun Vor- und Nachteile sind.

Wir versuchen für dich ein Stück weit aufzuräumen und zeigen dir die verschiedenen Kategorien der Reiseräder!

Reiseräder

Fahrradtaschen, Sattel & Trinkflaschen

Fahrradtaschen

Unsere Packtaschen
Unsere Packtaschen

Sicher das Zubehör No. 1 für deine Radreise.

Wir haben uns viele angeschaut und sind zum Schluss bei den Packtaschen von Ortlieb gelandet. Sie bieten hervorragende Qualität und sind vor allem absolut dicht. Bei den Ortlieb kann ich das auch nach 105 Tagen Belastung rund um die Ostsee mit Hitze > 40° C, Frost und Dauerregen sagen.

Wir bevorzugen die umweltfreundliche & PVC freie “Free” Variante, die keinen Wassertropfen durchgelassen hat.

Packtaschen hinten

Über jeden Zweifel erhaben, robust, dicht, einfach zu öffnen und zu verschließen. Die Radreise-Gepäcktasche, die dir unterwegs am häufgsten begegnen wird:: Ortlieb BACK-ROLLER FREE

Wenn dein Gepäckträger genug Last ab kann, dann kannst du hervorragend mit dieser Quertasche ergänzen. In diese passen z.B. Zelt, Kocher und Vorräte: Ortlieb RACK-PACK FREE – Fahrradtaschen

Packtaschen vorne

Am Lowrider empfehlen wir die Ortlieb SPORT-ROLLER HIGH VISIBILITY – Fahrradtaschen

Lenkertasche

Wir schätzen unsere Lenkertasche sehr. Nicht nur, dass wir unsere Wertsachen damit schnell mitnehmen können, es ist auch einfach alles immer schnell zur Hande, egal ob Sonnenbrille, Fotoapparat oder Maskottchen: Ortlieb ULTIMATE SIX PLUS – Lenkertasche


Sattel

Mein SQlab Sattel - Schmerzen ade
Mein SQlab Sattel – Schmerzen ade

Der richtige Sattel ist unschlagbar, denn er bewahrt dich davor, jegliche Lust am Radfahren zu verlieren.

Da er so ein wichtiges Thema ist, hat er einen eigenen Artikel ‘Alles für’n Arsch’ von mir bekommen. Lies ihn dir durch, und du findest den Sattel, den du dir immer gewünscht hast!


Trinken

Wasserflaschen

Wasser. Ohne dieses Lebenselixier kommst du nicht aus. Wieviele Flaschen du brauchst, und in welchen Größen, hängt davon ab, wie oft du nachfüllen kannst, und ob du das Wasser nur zum Trinken oder auch abends zum Kochen verwendest.

Wir sind mit jeweils 2,25 Liter Wasser in 3 x 0,75 Liter Flaschen gestartet und kamen damit nur einmal in Lettland an unser Limit. Unterwegs haben wir bei jeder Gelegenheit nachgefüllt.

Trinkflaschen

Mit 0,75 Liter Flaschen für die Räder seid ihr gut dabei, sofern ihr nicht durch die Wüste wollt. Aber wer will schon dauerhaft Plastikgeschmack im Mund, wie es häufig vorkommt. Das muss nichts sein. Die BPA freie Flasche von Bergfreunde* ist nachhaltig und umweltfreundlich. Besser geht es kaum! Die Flasche ist aus 95% Rohrzucker hergestellt und ist daher zu 100% kompostierbar!

Flaschenhalter

Selbst dabei kannst Du lange suchen! Aber eigentlich muss er ja nur die Flasche solide halten und vielleicht noch farblich zum Rad passen. Schwarz geht immer, deshalb fällt unsere Wahl auf den Tacx Flaschenhalter Uni, schwarz, One Size*. Solide, leicht, günstig.

Flaschenhalter ohne Rahmenbohrungen

Du hast an Deinem Fahrrad keine Bohrungen für Flaschenhalter? So ging es auch meiner Frau, aber auch dafür gibt es eine Lösung: Den SKS Anywhere-Adapter mit Topcage*.

Mehr zum Thema Wasser findest Du im Bereich Outdoor, dort zeigen wir dir einen hervorragenden Wasserfilter und einen Transportbeutel für größere Mengen Wasser zum Duschen.


Ersatzteile & Werkzeug

Ersatzteile für Radreisen

Für Touren bis zu 14 Tagen in Gebieten mit guter Infrastruktur

Diese kleinen Dinge hat man auch bei kürzeren Routen dabei: Schlauch, Flickzeug, eine gute kleine Fahrradpumpe und ein Minitool.

  • Schlauch: Breite Auswahl, Hauptsache ihr nehmt das richtige Ventil. Die Durchmesser in den Felgen sind nämlich unterschiedlich. Als Standard benutzen wir Sclaverand Ventile.
  • Flickzeug: Es geht doch nichts über das gute alten Flickzeug: Seit Jahrzehnten nutze ich das TIP TOP Reparaturkästchen TT02*. Zwar haben wir nach Jahren des Flickens tatsächlich nochmal etwas neues entdeckt, nämlich selbstklebende Reifenflicken*. Meine erste Erfahrung ist jedoch, dass der Flicken nicht all zu lange gehalten hat (von einer anderen Marke als der Link).
  • Mini FahrradpumpeTopeak Mini Dual G*. Das kleine Teil macht richtig Druck und ist die frühere Mini Master Blast.
  • Allround Mini Tool. Eins, das so gut wie alles enthält, was ihr braucht, sogar für längere Touren:
    Crank Brothers Multi Tool 19* inklusive Speichenspanner und Kettennietendrücker.
  • Bis auf die Pumpe passt das alles prima in die VAUDE Unisex Erwachsene Tool Fahrradtasche*, die du immer griffbereit am Rad hast, so dass du nichts vergisst.
  • Fahrradschloss: Das Thema Fahrradschloss findesdt du auf der Seite Radreise-Sicherheit
  • Fahrradschloss: Tja, da scheiden sich die Geister. Leicht, oder sicher? Wir haben uns für sicher entschieden, denn wenn das Rad weg ist, ist die Radreise massiv unterbrochen. Ein Ersatzrad wird nicht einfach zu beschaffen sein. Wir haben uns für das ABUS GRANIT X-PLUS* entschieden, das maximale Sicherheit bietet, und sich leicht mit dem Standardhalter am hinteren Rahmen befestigen lässt, so dass es kaum stört und immer dabei ist. Gewicht: 1,58 kg.
  • Rahmenschloss: Ich persönlich liebe noch mein leichtes “Bäckereischloss”, ein einfaches Rahmenschloss*. Das benutze ich immer, wenn ich mal kurz in ein Geschäft springe, und aus dem Geschäft das Rad noch im Blick habe. Schnell zu, schnell auf!
Ersatzteile für lange Radreisen

Für Touren > 14 Tage oder/und in Gebieten mit schlechter Infrastruktur

Wenn ihr wisst, dass ihr an Ersatzteile in der Zielregion nur schlecht dran kommt, weil einfach keine Städte mit Radgeschäften zu erwarten sind oder ihr sehr spezielle Ersatzteile braucht, dann lohnt der Gedanke für die “extended spare part list”!

  • Ersatzmantel: Nee, nicht der zum Anziehen. Im Ernst, wenn der Mantel einmal richtig grob defekt ist, dann geht nicht mehr viel. Ein paar Kilometer lassen sich meist brücken, aber dann ist es wieder vorbei, wie ich schon leidvoll erfahren musste. Nun mag sich mancher vorstellen, man hat dann diesen riesen runden Reifen irgendwo unterzubringen. Mitnichten – es gibt Faltreifen, die sich auf ein vertretbares Maß falten lassen. Seid ihr dann auch noch zu zweit mit gleicher Radgröße unterwegs, könnt ihr es bei einem Mantel belassen – er passt ja bei beiden Fahrrädern.
  • Ersatzspeichen: Sehr hilfreich, wenn ihr unterwegs einen Speichenbruch erleidet. Ersatznippel sollten direkt dabei sein. Ihr braucht die passende Größe, bitte am bestenmit dem Reiserad beim Fahrradhändler nachfragen. Mit dem Mini Tool von Sigma habt ihr auch direkt einen Speichenspanner, um den Speichennippel ab/aufzuschrauben (vor der Reise ausprobiere, ob er auch passt!)
  • Kettenschloss: Wenn ihr einen Kettenriß erleidet, hilft euch dieses kleine geniale Teil weiter. Es ersetzt das defekte Kettenglied. Auch hier gilt: Es muss zur vorhandenen Kette passen, deshalb am besten beim Radhändler vorbeifahren. Das Schloss lässt sich einfach verschließen und sieht so z.B. für eine 9-fach Kette aus: KMC Kettenschloss*
  • Riemen: Wer wie ich einen Riemenantrieb statt Kette besitzt, der sollte sich überlegen den passenden Ersatzriemen mitzunehmen, oder ihn zu besorgen und zu Hause zu deponieren, damit er dich per Express schnell erreicht. Der Riemen ist leicht, darf aber nicht eng gefalten werden und keinen Querkräften ausgesetzt werden.
  • Diesen Teil werden wir fortlaufend erweitern…!

*Affiliatelinks

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Akzeptieren Mehr Informationen